Montag, 29. Februar 2016

Montafon - Österreich

Ich liebe es, zu reisen! Und daher gehört diese neue Kategorie einfach auf meinen Blog. Hier erfahrt ihr, wie ich reise, könnt euch die Fotos anschauen und es wird Infos geben.

Unsere erste Reise in diesem Jahr ging ins Montafon in Österreich. Ich liebe die Berge! Es war ein Kurztripp, den wir genutzt haben, um Skischuhe anfertigen zu lassen und einige (wenige) Fotos für meinen Blog zu machen.

Das Montafon ist ein Tal, welches kurz hinter der österreichischen Grenze beginnt und bei Bludenz endet. Das Silvretta Montafon ist bei Skifahrern bekannt. Von uns sind es nur 550 km und wir sind mitten in der schönsten Gebirgslandschaft.

Mein Guten-Morgen-Kaffee mit gigantischem Blick auf das Skigebiet von Schruns bei Kaiserwetter. So kann der Tag beginnen, oder?

Hier hatten wir eine kleine Ferienwohnung - leider nur für eine Nacht.


Kurz darauf in Schruns am "Marktplatz" zu einem weiteren Kaffee in gefühlten 25 Grad.

Dort haben mich zwei ältere Herren angesprochen, ob ich ein Erinnerungsfoto von ihnen machen könnte. Es waren zwei ehemalige Sport-Journalisten, die sich dort in den 60-ern kennen gelernt hatten und nun eine Revival-Tour machten. Das Foto der zwei habe ich gerne gemacht.







Die schöne Pfarrkirche von Schruns, die direkt am Marktplatz steht. 



Und hier das Schrunser Skigebiet quasi "aus der Nähe".


Und mit mir davor. ;-)
Leger mit Jeans, Stiefel und einer Jacke von Ich-weiß-nicht-mehr-wer (Schild herausgetrennt), die ich über einem schwarzen Rolli trage. 
Sonnenschein, Schnee, Berge..... die Frisur sitzt... na ja, so einigermaßen...

Hier sind wir nachmittag auf eine Höhe von 1.400 m in Gargellen. Langsam haben sich die Wolken immer näher gewagt. Es war dann auch etwas kälter......





Noch bin ich in meinem Outfit für die warme Region.... und mein Lächeln ist noch nicht eingefroren... ;-)




Habe ich schon erwähnt, dass ich die Berge liebe? ;-)



Blick auf den Schmalzberg (weiß auch nicht, warum der so heißt....), 2.345 m hoch. Imposantes Teil, oder?

Inzwischen winterlich eingepackt, um durch den teilweise wirklich tiefen Schnee zu stapfen. 

Dem Fotografen mit einer Schneeportion androhen, falls er kein anständiges Foto macht..... na ja, entscheidet selbst...

Ein letzter Blick von Gargellen ins Tal und der letzte blaue Streifen am Horizont, bevor....

.... die Welt in einem Schneegestöber unterzugehen drohte.... Na ja, vielleicht nicht ganz so dramatisch. Aber dies war der Blick am nächsten Morgen, sprich unserem Abreisetag.... und wir mussten einen steilen Weg runter fahren. Zum Glück mit einem geübten Fahrer!

Hier ist der Name Programm, denn von diesem Gästehaus hat man in der Tag einen Rundblick, der sich sehen lassen kann. Egal, bei welchem Wetter!

Ein letzter wehmütiger Blick, denn nach nur drei knappen Tagen geht es zurück in die Heimat. Montafon, wir kommen wieder (im Mai) und werden dann hoffentlich die schon wärmende Sonne und erneut die Berge genießen.

Hab ich eigentlich schon erwähnt, WIE sehr ich die Berge liebe.....? ;-)

Reise-Infos kompakt
Anreise: mit dem eigenen Pkw, jedoch mit zwei netten Mit-Reisenden via BlaBlaCar (ich liebe diese Plattform, denn wir hatten bisher immer sehr nette Mit-Reisende an Bord).
Fahrtzeit: Freitags Hinfahrt ca. 7 Stunden, Rückfahrt wesentlich länger, da wir noch gemütlich durch den Schwarzwald getuckert sind (inklusive Schwärwälderkirschtorte....)
Unterkunft: erste Nacht auf dem Kristahof. Nette Ferienwohnung mit schönem alten Ofen und dem tollen Blick vom ersten Foto;
zweite Nacht in einem Gästehaus, welches so freundlich war, ein notdürftiges Zimmer für uns zurecht zu machen, da weit und breit nichts mehr frei war (die Gastgeberin möchte nicht genannt werden - es war trotzdem nett)

Am liebsten kommen wir dank Haustausch weltweit unter, aber im Montafon sind die Unterkünfte rar gesät. Per airbnb war auch nichts mehr zu bekommen (die Angebote sind dort leider auch sehr dünn). Wir haben die erste Unterkunft über die offizielle Montafon-Seite und per Anruf gebucht. Die zweite Unterkunft haben wir durch einen netten Zufalls-Kontakt vor Ort bekommen. Die Montafoner, ein nettes Volk! :-)


Habt eine schöne Zeit-

eure Miss Petticoat

1 Kommentar:

  1. Yaaaaaay, was für schneebedeckte Fotos! Wenn du reisen willst, für diese Angelegenheit für dich gibt es Rat von mir. Sind Sie im Norden in Island? Ich glaube, du möchtest es dort, ich war dort, und es war die beste Reise für den Moment. Die Firma Poseidon half mir bei meiner Reise https://poseidonexpeditions.com/de/. Wählen Sie die beste Reiseoption für sich selbst. Aber am besten von allen auf dem Schiff, nur eine atemberaubende Aussicht von der Kabine, super Luxus Suiten. Restaurants. Weißt du, worum es bei einem Eisbrecher geht? Und du wirst die Gelegenheit haben, darauf zu fahren. Ich fühlte mich wie dieses Mädchen aus der Titanic, nur überlebt! Haha, ich scherze. Was du sagst, besser dich selbst zu sehen Aber dein Artikel ist super, ich mochte es, du musst nach Österreich gehen.

    AntwortenLöschen